Unternehmen

audEERING mit Programmierwettbewerb für Indies und Soloentwickler

Das Münchner Technologieunternehmen audEERING ruft Indie- und Soloentwickler zur "Emotion Game Challenge" auf. Entwickelt werden sollen Prototypen, welche die sensAI-Technologie zu Analyse von Sprecherzuständen verwenden.

14.05.2019 11:45 • von
Dagmaer Schuler, Gründerin von audEERING (Bild: audEERING/Martin Nink)

Das bei München ansässige Technologieunternehmen audEERING ist auf der Suche nach Indie- und Soloentwicklern für einen Programmierwettbewerb. Bei der sogenannten "Emotion Game Challenge" sollen Entwickler binnen drei Monate einen Prototypen unter Verwendung der sensAI-Technologie erstellen. Die Lizenz für die Technologie erhalten sie gratis von audEERING. sensAI analysiert nach Unternehmensangaben Sprecherzustände und 50 verschiedene Emotionsausprägungen durch die Nutzung maschineller Intelligenz und Deep Learning. Mithilfe der angepassten Version können anhand der Stimme des Spielers sechs Grundemotionen ermittelt und im Gamedesign einbezogen werden. Dabei handelt es sich um Glück, Aufregung, Wut, Traurigkeit, Langeweile und Entspannung. Entwickler können außerdem mit den Stimmmerkmalen Dringlichkeit, Kontrolle und Wohlbehagen arbeiten. Das ganze funktioniert als Plugin für die Unity Game Engine, sodass möglichst viele Entwickler grundsätzlich teilnehmen können.

"Mit unserer ersten Emotion Game Challenge möchten wir Entwickler und Designer motivieren, ihre Kreativität mit neuen Technologien auszuleben. Wir stellen unser Audio-Analyseverfahren gerne zur Verfügung, um die Talente im Umgang mit Künstlicher Intelligenz vertraut zu machen und ihnen die Integration in ihr individuelles Game Design zu ermöglichen", sagt Dagmar Schuller, CEO und eine Gründerinnen von audEERING. "Wir glauben fest daran, dass intelligente Sprachanalyse die Interaktion zwischen Spieler und Game revolutionieren wird. Als Bindeglied zwischen Künstlicher Intelligenz und dieser Branche möchten wir gemeinsam mit den Teilnehmern der Challenge Pionierarbeit leisten."

Ein Expertenkomitee bewertet die Einreichungen schlussendlich nach Faktoren wie Entwicklung, Design, Gameplay, Kunst und Marktattraktivität. Als Hauptpreis stellt audEERING eine Reise inklusive Hotel zur gamescom. Um an der "Emotion Game Challenge" teilzunehmen müssen sich Entwickler bis zum 31. Mai auf der Website des Wettbewerbs registrieren.