Games

Abspaltung und Gründung

Das "Warface"-Entwicklerteam spaltet sich von Crytek ab, New World Interactive öffnet neuen Standort in Kanada und die Women-in-Games-Organisation wählt ihren ersten Vorstand. Die internationalen News des Tages.

07.02.2019 16:06 • von

Die "Warface"-Entwickler gründen das neue Studio Blackwood. Das Team, das hinter dem Online-Ego-Shooter steht spaltet sich von Crytek ab und wird ab sofort als unabhängige Firma agieren. Die "Warface"-Lizenz bleibt bei dem Entwicklerteam, das von Creative Director Michael Khaimzon geleitet wird. | Quelle: wf.my.com

New World Interactive eröffnet eine neue Niederlassung in Calgary, Canada. Grund ist der enorme Erfolg der PC-Version von "Insurgency: Sandstorm". Das neue Studio, das den Namen New World North trägt, wird den gesamten nachträglichen Support für den Titel verantworten. Der Hauptsitz bleibt weiterhin in Denver, Colorado in den Vereinigten Staaten. Die Leitung in Kanada übernimmt Keith Warner. | Quelle: newworldinteractive.com

Women in Games stellt einen Vorstand auf. Dieser wird in monatlichen Meetings die Strategien der Organisation verwalten. Vier Vorstandsmitglieder wurden bereits festgelegt: Gemma Johnson Brown, Chief People Officer bei Dovetail Games, Professor Ruth Falconer von der Abertay University, COO David Smith sowie Woman-in-Games-Geschäftsführerin Marie-Claire Isaamann. Aktuell ist die Organisation außerdem auf der Suche nach einem Marketing Director und einem Events Manager. | Quelle: womeningames.org