Unternehmen

Sport1 castet eSport-Moderatoren

Ende Januar 2019 soll mit eSports1 der erste Pay-TV-Kanal auf Sendung gehen, der rund um die Uhr über eSport berichtet. Hinter dem Angebot steht der Münchner Sender Sport1, der nun auch neuen Kommentatoren und Moderatoren sucht.

05.12.2018 13:51 • von Daniel Raumer

Sport1 investiert weiter in eSports: Jüngst kündigte der Münchner Sender an, mit eSports1 den ersten Pay-TV-Kanal zu starten, der sich ausschließlich und rund um die Uhr den virtuellen Wettkämpfen widmen soll. Am 24. Januar geht der neue Spartensender auf Sendung und wird zum Start über die Plattformen von Vodafone, Telekom, Unitymedia, 1&1, T-Mobile Austria, A1 Telekom, UPC Schweiz und Zattoo verbreitet.

Für den Betrieb von eSports1 wird auch in neues Personal investiert. Der Sender sucht neue Kommentatoren und Moderatoren, die Sendungen und Live-Übertragungen fachkundig begleiten können. . Während Kommentatoren sich über die Plattform Commentaro bewerben können, gibt es für Moderatoren die Möglichkeit, ein Bewerbungs-Video über die Webseite des Senders einzurechnen. Die besten Kandidaten werden dann zu einem Casting zum Stammsitz von Sport1 nach Ismaning bei München eingeladen.

"Auf eSports1werden wir als erster TV-Sender für eSports im deutschsprachigen Raum rund um die Uhr über die Sportart berichten und auch neue Formate einführen", sagt Dirc Seemann, Chefredakteur und Director Content von Sport1. "Bei der Umsetzung dieses einzigartigen Projekts wollen wir talentierten Moderatoren und Kommentatoren die Chance geben, Teil des On-Air-Teams unserer Redaktion zu werden. Zusammen mit unseren Experten und Influencern können sie eSports1 von Beginn an mitgestalten, die Erfolgsgeschichte von eSports weiterschreiben - und mit ihrer Leidenschaft und Kompetenz noch mehr Menschen an den hochspannenden eSports-Kosmos heranführen und dafür begeistern."