Games

"Total War: Arena", Lootboxen und GameStop

"Total War: Arena" wird eingestampft, die UK Gambling Commission betrachte Lootboxen nicht als Glücksspiel und GameStop versilbert seine Mobilfunksparte. Die internationalen Nachrichten des Tages.

23.11.2018 15:19 • von Daniel Raumer

"Total War: Arena" wird im Februar 2019 abgeschaltet. Das MMO-Spiel war im Februar 2018 als Kooperation zwischen Creative Assembly und Wargaming als Publisher in die offene Beta gestartet. Die Beta-Phase habe die Erwartungen an das Spiel nicht erfüllt, teilen die Macher des PC-Spiels mit. | Quelle: totalwararena.com

Die UK Gambling Commission sieht keinen Zusammenhang zwischen Lootboxen und Glücksspiel. Im Gespräch mit Branchenmagazin "Gamesindustry" erklärte eine Sprecherin der Behörde, dass es sie keine Hinweise hätte, dass Lootboxen ein Einstieg ins Glücksspiel sind. | Quelle: gamesindustry.biz

GameStop trennt sich von seiner Spring-Mobile-Sparte. Das Tochter-Unternehmen betreibt fast 1300 Läden des US-Mobilfunkanbeiters AT&T. Die Geschäfte kauft Prime Communications für 700 Millionen Dollar. | Quelle: news.gamestop.com

In Newsflash sammelt die GamesMarkt-Redaktion täglich die wichtigsten internationalen Meldungen und News aus der Gamesbranche, damit Sie auch nicht verpassen, was in anderen Märkten die Branchenkollegen bewegt.