Handel

Kartellamt gibt grünes Licht für Fusion von Karstadt und Kaufhof

Das Bundeskartellamt genehmigt die Fusion von Karstadt und Kaufhof ohne Auflagen. Dies meldet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" unter Berufung auf Unternehmenskreisen.

09.11.2018 08:30 • von
Kaufhof wird schon bald unter dem gleichen Dach wie Karstadt beheimatet sein (Bild: Galeria Kaufhof)

Im Lauf des Freitags wird das Bundeskartellamt grünes Licht für die Fusion von Karstadt und Kaufhof erteilen. Dies berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" und beruft sich dabei auf Unternehmenskreise. Auflagen soll es demnach keine geben. Auch eine vertiefende, zweite Prüfungsphase entfällt offenbar. Eine offizielle Bestätigung steht indes noch aus. Auch die "FAZ" erhielt seitens des Bundeskartellamts keine Stellungnahme.

Angesichts der raschen Zustimmung könnte der Deal, an dem seit Jahren gearbeitet wird, noch Ende November vollzogen sein und damit vor dem diesjährigen Weihnachtsgeschäft. Ein Zusammenschuss der beiden Kaufhaus-Marken ist seit Jahren und unter den verschiedensten Eigentümer-Konstellationen Thema.

Sowohl Karstadt als auch Kaufhof waren einst als wichtige Retailer im Bereich Unterhaltungsmedien, verabschiedeten sich jedoch bereits vor Jahren schrittweise von den Sortimenten, auch weil sie der Konkurrenz der Onlinehändler sowie der Eletrofachmärkte konzeptionell nichts entgegensetzen konnten oder wollten.