Games

Nominierungen für Deutschen Entwicklerpreis stehen fest

"CrossCode" und "Far: Lone Sails" liefern sich mit jeweils fünf Nominierungen ein Kopf-an-Kopf-Rennen beim diesjährigen Deutschen Entwicklerpreis. Insgesamt werden Awards in 17 Kategorien verliehen.

05.11.2018 13:50 • von

Die Nominierten des Deutschen Entwicklerpreis 2018 stehen fest. Am 30. Oktober setzte sich die Jury zusammen um darüber zu entscheiden, welche Spiele, Publisher und Entwickler am 5. Dezember in den insgesamt 19 Kategorien ins Rennen gehen.

Als Favoriten stechen in diesem Jahr besonders zwei Spiele hervor: Sowohl das Indie-Game "CrossCode" des Frankfurter Studios Deck13 sowie "FAR: Lone Sails" von Mixtvision aus München erzielten jeweils fünf Nominierungen, unter anderem für "Bestes Deutsches Spiel" und "Bestes Game Design". Bei den Publishern liegt THQ Nordic mit insgesamt sieben Nominierungen vorne, dicht gefolgt von Kalypso mit sechs. Beide qualifizierten sich für die Kategorie "Bester Publisher". Um die Auszeichnung "Bestes Studio" dürfen KING Art, Mimimi Productions, Paintbucket Games und Radical Fish Games gegeneinander antreten. Eine Übersicht über alle Entwickler gibt es auf der offiziellen Website.

Tickets für die Preisverleihung und den vorhergehenden Summit gibt es online ab 188,85 Euro. Beide Veranstaltungen finden in diesem Jahr in der Flora Köln statt. Für Studenten ist die Teilnahme am DEP-Summit 2018 kostenlos.