Unternehmen

Fluffy Fairy Games nennt sich in Kolibri Games um

Der Wahl-Berliner Entwickler Fluffy Fairy Games verpasst sich eine neue Corporate Identity. Im Kern steht ein neuer Firmenname. Der lautet ab sofort Kolibri Games.

22.10.2018 15:14 • von

Fluffy Fairy Games gibt es so nicht mehr. Der Berliner Spieleentwickler hat umfirmiert und agiert künftig als Kolibri Games. Der neue Name soll die Eigenschaften Agilität, Mobilität und Anpassungsfähigkeit widerspiegeln. Neben dem neuen Namen wurde auch die gesamte Corporate Identity geändert.

"Fluffy Fairy Games war ein lustiger und freundlicher Name, an dem uns viel lag, und mit dem sich viele von uns identifiziert haben. Allerdings reflektiert er heute weder die Firma, die wir sind, noch die Firma, die wir sein wollen", soJanosch Sadowski, Co-CEO und einer der Gründer. Daniel Stammler, Co-CEO und ebenfalls Gründer, ergänzt: "Obwohl wir unseren ersten Namen zurücklassen, geben wir nichts auf. Ganz im Gegenteil: Wir betonen durch die Namensänderung unsere Methodik und unsere Werte. Der Name 'Kolibri Games' spiegelt die Agilität und die Mobilität, die uns als Firma charakterisieren, perfekt wider."

Kolibri Games wurde 2016 als Fluffy Fairy Games in Karlsruhe gegründet und landete mit den Titeln "Idle Miner Tycoon" und "Idle Factory Tycoon" Mobile-Hits mit inzwischen über 50 Millionen Downloads. Im Oktober 2017 beschloss das Unternehmen den Umzug in die Hauptstadt, um von damals 30 Mitarbeitern wachsen zu können. Heute beschäftigt Kolibri Games nach eigenen Angaben mehr als 80 Entwickler.