Games

Neuer Job für Cousins, Brasilien vs. Steam, Bethesda geht nach Moskau

Ben Cousins wird CEO von Isbit, Brasilien leitet ein Ermittlungsverfahren gegen Steam ein und Bethesda expandiert nach Russland. Die internationalen News des Tages.

12.10.2018 15:41 • von Daniel Raumer

Ben Cousins wird neuer CEO von Isbit, einem neuen Studio in Stockholm. Der Manager bringt fast zwei Jahrzehnte Erfahrung in der Gamesindustrie mit, war unter anderem bei Electronic Arts als ausführender Produzent für die "Battlefield"-Serie verantwortlich. | Quelle: isbitgames.com

Die Regierung von Brasilien eröffnent ein Ermittlungsverfahren gegen den Steam-Betreiber Valve. Der Grund ist dafür ist ein Spiel namens "Bolsomito 2k18", das zur Gewalt gegen Präsidentschaftskandidaten Jair Bolsonaro aufruft, so zuminest der Vorwurf. | Quelle: mpdft.mp.br

Bethesda eröffnet eine neue Niederlassung in Moskau. Das Büro soll Vertriebs- und Marektingaufgaben für den osteuropäischen und russischen Markt übernemen. Leiten wird das Office Simeon Chirikov, der bereits für EA und Wargaming tätig war. | Quelle: gamesindustry.biz

In Newsflash sammelt die GamesMarkt-Redaktion täglich die wichtigsten internationalen Meldungen und News aus der Gamesbranche, damit Sie auch nicht verpassen, was in anderen Märkten die Branchenkollegen bewegt.