Games

Rücktritt bei Starbreeze und Sega-Umzug

Der CFO von Starbreeze tritt zurück, die Quality-Assurance-Abteilung von Sega Europa zieht nach Bulgarien, Ubisofts "For Honor" knackt die 15-Millionen-Spieler-Marke und weitere Schauspieler für die Netflix-"Witcher"-Serie stehen fest. Die internationalen News des Tages.

11.10.2018 16:54 • von

Sebastian Ahlskog tritt nach drei Jahren als Chief Financial Officer des schwedischen Entwicklerstudios Starbreeze zurück. Mika Reini, der in derselben Position zuvor bei Remedy tätig war, wird seinen Posten interimsweise besetzen. | Quelle: starbreeze.com

Sega Europa verlegt seine Abteilung für Qualitätskontrolle von London nach Sofia, Bulgarien. Der Umzug wird in den nächsten zwei Jahren vollzogen und wird Einfluss auf fast alle dazugehörigen Mitarbeiterstellen haben. | Quelle: gamesindustry.biz

"For Honor" zählt über 15 Millionen Spieler. Das Hack-and-Slash-Game wurde im Februar 2017 von Ubisoft veröffentlicht. | Quelle: twitter.com/ForHonorGame

Netflix "Witcher"-Serie bekommt Schauspielerzuwachs. Mittlerweile stehen die Darstellerinnen der beiden weiblichen Protagonisten. Zu Henry Cavill, der die Rolle von Geralt verkörpert, gesellen sich Freya Allen als Ciri und Anya Chalotra als Yennefer. | Quelle: imdb.com

In Newsflash sammelt die GamesMarkt-Redaktion täglich die wichtigsten internationalen Meldungen und News aus der Gamesbranche, damit Sie auch nicht verpassen, was in anderen Märkten die Branchenkollegen bewegt.