Games

Warner Bros. verlegt "Cyberpunkt 2077", "Mega Man" bekommt Film-Adaption

Die Entertainment Software Association gibt den Rücktritt von CEO Michael D. Gallagher bekannt, Warner Bros. übernimmt die Distribution von CD Projects "Cyberpunk 2077" in Nordamerika und Capcoms "Mega Man"-Franchise bekommt einen Live-Action-Hollywoodfilm. Die internationalen News des Tages.

04.10.2018 16:24 • von

Michael D. Gallagher tritt als CEO und Präsident der Entertainment Software Association ab. Er hat die Position von dem Organisationsgründer Doug Lowenstein 2007 übernommen. Wer sein Nachfolger wird, ist aktuell noch nicht entschieden, interimsweise wird der ESA's Senior Vice President Stanley Pierre-Louis als CEO agieren. | Quelle: theesa.com

Warner Bros. übernimmt die Distribution von "Cyberpunk 2077" in Nordamerika. Das Unternehmen kooperierte bereits zuvor mit dem polnischen Entwickler CD Project, um "The Witcher 2: Assassins of Kings" und The Witcher 3: Wild Hunt" auf den amerikanischen Markt zu bringen. | Quelle: cdprojekt.com

"Mega Man" bekommt eine Hollywood-Verfilmung. Capcoms erfolgreiche IP, die mittlerweile über 32 Millionen verkauften Einheiten weltweit zählt, soll von 20th Century Fox zu einem Live-Action-Film adaptiert werden. Diese Meldung kommt pünktlich zum japanischen Release des aktuellen Ablegers "Mega Man 11". | Quelle: capcom.co.jp

In Newsflash sammelt die GamesMarkt-Redaktion täglich die wichtigsten internationalen Meldungen und News aus der Gamesbranche, damit Sie auch nicht verpassen, was in anderen Märkten die Branchenkollegen bewegt.