Games

Activision überzeugt bei gamescom awards

Auch der zweite Schub der gamescom-awards ist nun verliehen. Dabei konnte sich vor allem Activision Blizzard durchsetzen. Der Publisher gewann in gleich vier Kategorien, darunter den best of gamescom award mit ihrem Action-Adventure "Sekiro: Shadows Die Twice". Der Publikumspreis ging allerdings erneut an Nintendo für "Super Smash Bros. Ultimate".

27.08.2018 16:00 • von
Die Gewinner der diesjährigen gamescom awards (Bild: koelnmesse)

In diesem Jahr erfuhr die Verleihung der gamescom awards eine kleine Konzeptänderung. Während am ersten Fachbesuchertag, dem 21. August bereits einige der Jury-Kategorien verliehen wurden, fand der zweite Teil der Zeremonie am Samstag, den 25. August statt. Auf der der Red Bull Bühne powered by gamescom wurden aus über 100 Einreichungen die Gewinner bekannt gegeben.

Der best of gamescom award ging an Activision Blizzards "Sekiro: Shadows Die Twice". Das Action-Game siegte am Dienstag bereits in seiner Genrekategorie Best Action Game. Activision Blizzard kam aber nicht nur bei der Jury sehr gut an. Von den Fans wurde Blizzard nämlich nicht nur für sein Queue-Entertainment und für die beste Consumer Experience ausgezeichnet, sondern auch als Best Publisher gefeiert. Den Publikumspreis sicherte sich allerdings, wie schon im Vorjahr, Nintendo mit dem neuen Ableger "Super Smash Bros. Ultimate".

Hier eine Liste aller Gewinner vom 25. August.

A. Kategoriegruppe: Genre

Best Hardware: HTC Vive Wireless Adapter (HTC)

Best Multiplayer Game: "Battlefield V" (EA)

Best Virtual Reality Game: "Blood & Truth" (Sony Interactive Entertainment)

 

B. Kategoriegruppe: Best of gamescom

Best of gamescom: "Sekiro: Shadows Die Twice" (Activision)

 

C. Kategoriegruppe: Consumer awards

Best Consumer Experience: Blizzard Booth

Best Queue-Entertainment: Blizzard Booth

Best Streamer/Let's Player: Maximilian HandOfBlood Knabe (Instinct3)

gamescom "Most Wanted" Consumer award: "Super Smash Bros. Ultimate" (Nintendo)

 

D. Kategoriegruppe: gamescom global awards

Best Booth(Jury-Kategorie): Fortnite Booth (Envy Create)

Best Developer (Fan-Kategorie): Ubisoft

Best Publisher (Fan-Kategorie): Activision

 

E. Kategoriegruppe: gamescom Indie award

gamescom Indie award (Jury-Kategorie): "Lost Ember" (Mooneye Studios)

 

F. Kategoriegruppe: Best of CAMPUS

Best of CAMPUS (Jury-Kategorie): LEDCube (Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten - Adrian Kaul, Hannes Vatter)

Die Gewinner, die bereits am gamescom-Dienstag ausgezeichnet wurden:

 

A. Kategoriegruppe: Genre

 

Best Action Game: "Sekiro: Shadows Die Twice (Activision Bilzzard)

Best Add-on/DLC: "Destiny 2: Forsaken" (Activision Blizzard)

Best Casual Game: "Team Sonic Racing" (Koch Media)

Best Family Game: "Super Mario Party" (Nintendo)

Best Puzzle/Skill Game: "Ori and the Will of the Wisps" (Microsoft)

Best Racing Game: "Forza Horizon 4" (Microsoft)

Best Role Playing Game: "Divinity: Original Sin 2 - Definitive Edition" (Bandai Namco Entertainment)

Best Simulation Game: "Landwirtschafts-Simulator 19" (astragon Entertainment)

Best Social/Online Game: "Call of Duty: Black Ops 4" (Activision Blizzard)

Best Sports Game: "FIFA 19" (Electronic Arts)

Best Strategy Game: "Total War: Three Kingdoms" (Koch Media)

B. Kategoriegruppe: Plattform

Best Console Game Sony PlayStation 4: "Marvel's Spider-Man" (Sony Interactive Entertainment)

Best Console Game Microsoft Xbox One: "Ori and the Will of the Wisps" (Microsoft)

Best Console Game Nintendo Switch: "Super Smash Bros. Ultimate" (Nintendo)

Best PC Game: "Anno 1800" (Ubisoft)

Best Mobile Game: "Shadowgun War Games" (MADFINGER Games)