Games

Niantic kauft hinzu und "Virtual Link Consortium" wird gegründet

Niantic, die Macher von "Pokemon Go", kaufen ein Studio hinzu; die "Star Citizen" -Macher von Cloud Imperium Games gewinnen vor Gericht gegen die Klage eines Backers und AMD, Microsoft, Nvidia, Oculus VR und Valve schließen sich zum "Virtual Link Consortium" zusammen. Die internationalen News des Tages.

18.07.2018 17:31 • von

Niantic ist weiterhin auf Expansionskurs. Für sein Augmented-Reality-Projekt "Niantic World Plattform" holt sich das amerikanische Studio nun Unterstützung von "Marvel: Strike Force"-Entwickler Seismic Games. Im letzten Monat erst wurde das britische Startup-Unternehmen Matrix Mill schon Teil des Niantic-Teams. | Quelle: nianticlabs.com

Seit 2012 sammelt Chris Roberts von Cloud Imperium Games Geld für die Entwicklung seines Kickstarter-Projekts "Star Citizen". Bis heute kamen dabei insgesamt über 200 Millionen Euro zusammen. Allerdings hätte das Spiel Ende 2016 veröffentlich werden sollen, lässt aber immer noch auf sich warten. Ken Lord, einer der Unterstützer, der "Star Citizen" 4496 Dollar spendete, reichte aufgrund der Verspätung und weil das Spiel nicht mehr den Versprechungen entsprach Anfang des Jahres eine Klage gegen das Entwicklerstudio ein und verlangte eine Rückerstattung seines Geldes. Der zuständige Richter entschied aber zugunsten von Cloud Imperium Games. | Quelle: motherboard.vice.com

AMD, Microsoft, Nvidia, Oculus VR und Valve schließen sich zum "Virtual Link Consortium" zusammen. Ziel der Vereinigung ist es, einen neuen Industriestandard für VR-Brillen zu entwickeln, der über USB-C läuft. Damit sollen Brillen in Zukunft nur noch über einen einzigen Anschluss angesteuert werden, der sowohl Strom, Daten als auch Bildsignale an die VR-Headsets liefert. | Quelle: virtuallink.org

Antonio Brown von den Pittsburgh Steelers wird das Cover-Testimonial von "Madden NFL 19" von Electronic Arts. Um den Athleten auf der Packung macht der Publisher traditionell ein großes Geheimnis, da es in den USA als große Ehre gilt, auf einem "Madden"-Cover zu sein. Das American-Football-Spiel erscheint am 10. August. | Quelle: easports.com

In Newsflash sammelt die GamesMarkt-Redaktion täglich die wichtigsten internationalen Meldungen und News aus der Gamesbranche, damit Sie auch nicht verpassen, was in anderen Märkten die Branchenkollegen bewegt.