Games

DreamHack wächst weiter

Zur mittlerweile dritten DreamHack in Deutschland kamen erneut mehr Besucher und Aussteller. Die Games-Veranstaltung in der Leipziger Messe ist mittlerweile zum festen Termin im Kalender der deutschen Gamesbranche geworden. 2019 wird die DreamHack fortgeführt, allerdings schieben die Organisatoren den Termin um einen Monat nach hinten.

29.01.2018 10:48 • von Daniel Raumer
LAN-Bereich auf der DreamHack (Bild: Leipziger Messe GmbH/Tom Schulze)

Durch die große nach Tickets im Vorverkauf hatte es sich bereits angedeutet: Die verzeichnet in Leipzig erneut einen Rekordbesuch. 18.500 Besucher, darunter rund 1.700 LAN-Teilnehmer, strömten vom 26. bis 28. Januar in die Leipziger Messe. Die Mischung aus LAN-Party, eSport-Event und Games-Messe trifft im dritten Jahr ihres Bestehens in Deutschland den Geschmack des Publikums.

Zum Debüt der DreamHack in Leipzig 2016 12.000 Besucher. Letztes Jahr wurden dann 15.000 Tickets . Und heuer kamen mit besagten 18.500 Menschen noch einmal 23 Prozent mehr Zuschauer. Und auch die Industrie nimmt die Veranstaltung an: 2018 stieg die Zahl der Aussteller Partner und Sponsoren von 31 auf 43.

"Die DreamHack Leipzig hat sich einmal mehr selbst übertroffen und kann in diesem Jahr einen deutlichen Zuwachs in den Besucherzahlen verbuchen. Das noch größere und vielfältigere Angebot in diesem Jahr stieß bei Gamern aus ganz Europa auf riesigen Zuspruch", sagt Markus Geisenberger, der Geschäftsführer der Leipziger Messe. "Gemeinsam mit der Community fiebert das eingespielte Dream Team aus Leipziger Messe, Schenker Technologies und DreamHack AB schon jetzt der nächsten DreamHack Leipzig entgegen."

Für die verabschieden sich die Organisatoren allerdings vom Januar-Termin. Sie findet vom 15. bis 17. Februar statt.