Games

Dritter "Friendy Fire"-Stream sammelt rund 600.000 Euro

Zum dritten Mal haben bekannte YouTuber den Charity-Stream "Friendly Fire" organisiert und erneut einen Rekord aufgestellt. Inklusive Sponsorenbeteiligungen und Merchandisingverkauf wurden durch "FF3" rund 600.000 Euro gesammelt.

04.12.2017 10:30 • von
Beim 3. Friendly Fire spendeten die Zuschauer über 470.000 Euro. Inklusive Sponsorengelder und den Einnahmen aus dem Merchandising kamen rund 600.000 Euro für wohltätige Zwecke zusammen (Bild: Screenshot)

Am Wochenende trafen sich im Unitymedialoft in Köln namhafte Youtuber wie Gronkh, Der Heider, Pandorya oder auch das Team von Pietsmiet zum sogenannten Friendly Fire Livestream. Bei dem 12 stündigen Stream treten die Stars unter anderem in verschiedenen Party-Spielen gegeneinander an und sorgen auch ansonsten für andauernde gute Stimmung.

Während des Streams selbst spendeten die Zuschauer über 470.000 Euro. Hinzu kommen über 60.000 Euro an Sponsorengeldern und die Einnahmen aus dem Merchandising-Verkauf, welche die YouTuber im Stream auf etwa die gleiche Höhe schätzten. Unter dem Strich dürften damit über 600.000 Euro an Spenden zusammengekommen sein. Das Geld geht in diesem Jahr an insgesamt vier gemeinnützige Aktionen und Vereine: Silberstreifen, Vogelgnadenhof, Mukoviszidose und Ein letzte Wunsch.

Der diesjährige Friendy-Fire-Stream war die bislang dritte Ausgabe. Inklusive der Erlöse aus den ersten beiden Ausgaben haben die YouTuber über diese Aktion bislang rund eine Million Euro Spendengelder von einem durchweg jungen Publikum gesammelt. Im kommenden Jahr soll es weitergehen: Am Ende des Streams kündigte Gronkh "Friendly Fire 4" für den 8. Dezember 2018 an.