Unternehmen

Marcinek gründet GermanDevDays Förderstiftung

Stefan Marcinek, CEO Assemble Entertainmnet, hat bei der Eröffnung der diesjährigen GermenDevDays die Gründung der GermanDevDays Förderstiftung enthüllt. Ein fünfköpfiger Beirat entscheidet zweimal jährlich über die Mittelvergabe in Form von Stipendien, Geldpreisen und Mentorenleistungen.

23.05.2017 09:51 • von

Stefan Marcinek, Gründer und CEO von Assemble Entertainment und Organisator der (GDD), hat zur Eröffnung der diesjährigen GDD die Gründung einer Stiftung bekannt gegeben. Die sogenannte GermanDevDays Förderstiftung soll dem Entwicklernachwuchs in Deutschland unter die Arme greifen. Unterstützung ist in Form von Stipendien, Geldpreisen und Mentorenleistung geplant.

Auch wenn die Stiftung selbst von Assemble Entertainment verwaltet wird, welche auch die GDD-Konferenz organisiert, sind beide Projekte - Konferenz und Stiftung - formal unabhängig voneinander. Laut Marcinek entscheidet ein fünfköpfiger Beirat, dem auch ein Studentenvertreter angehört, zweimal jährlich über die Mittelvergabe. Dem auf zwei Jahre berufenen Beirat gehören an: Prof von der Hochschule Trier, Felix Falk vom BIU, Wolfgang Reichardt von gentlymad, als Studentenvertreter Justin Zwack von der Hochschule Mittweida und Stefan Marcinek.

Zu Gründung setzt sich das Stiftungsvermögen aus einer Schenkung von Stefan Marcinek in Höhe von 15.000 Euro sowie durch weitere 5000 Euro zusammen, die von CipSoft, BlueByte, Tivola, Morphicon, GamesQuality und Bluebox Interactive beigesteuert werden.

"Wir freuen uns sehr, dass wir den Nachwuchs unserer kleinen, aber feinen deutschen Gamesbranche weiter unterstützen und helfen können", so Stefan Marcinek. "Ich möchte mich bei allen Förderern, die von Beginn an dabei sind, von ganzem Herzen bedanken! Wir werden daran arbeiten, dass Stiftungsvermögen mit der Hilfe von weiteren Unterstützern weiter zu erhöhen." Wer nicht wisse, wohin mit seinem Geld und der Branche etwas zurückgeben wolle, der könne sich an die Kontakt-E-Mail-Adresse wenden.