Produkt

"FIFA 17" verkauft eine Millionen Units auf PS4 in Deutschland

Der BIU hat seine Sales Awards für April enthüllt und hat eine echte Überraschung parat: "FIFA 17" bekommt zum zweiten Mal einen Sonderpreis für seine PS4-Verkäufe und stiehlt damit Ubisofts "Wildlands" etwas die Show.

15.05.2017 10:23 • von

Das Jahr 2017 hat einen weiteren Edelmetall-Release. Wie der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware mitteilt, hat Ubisofts "Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands" auf PS4 mehr als 100.000 Units verkauft und damit verdient Gold-Status erreicht. Und trotzdem stiehlt ein älterer Titel dem erst Ende März erschienenen "Wildlands" die Show: "FIFA 17".

Der EA-Klassiker verkauft sich in seiner aktuellesten Ausgabe unverändert wie geschnitten Brot. Vor allem die PS4-Version stellt alles in den Schatten: Jetzt gab es den BIU-Sonderpreis für über 500.000 verkaufte Units auf einer Plattform und zwar schon zum zweiten Mal. "FIFA 17" hat also allein auf PS4 und allein in Deutschland mehr als eine Million Units verkauft. Auch wenn die Zeiten lange vorbei sind, in denen ein weltweiter Verkauf von einer Million Units als "Blockbuster-Grenze" im Spielebereich betrachtet wurden, ist dieses Ergebnis wahrlich außergewöhnlich. Denn selbst die deutschen Top-Seller, allen voran "Anno 1503", erreichten diese Grenze erst nach über einem Jahr nach Release, und damit außerhalb der Wertungszeitraums des damaligen VUD-Sales-Awards.