Unternehmen

True Global Ventures investiert in Stryking

Mit frischem Kapital von Risikofinancier True Global Ventures bereitet Stryking Entertainment die Markteinführung einer neuen Vermarktungslösung für Free-to-play-Spiele vor.

01.01.1970 01:00 • von Tim Pototzki

Stryking Entertainment erhält eine Investition in nicht genannter Höhe von Risikofinancier True Global Ventures. Mit dem frischen Kapital will das Berliner Start.up die Markteinführung einer neuen Vermarktungstechnologie für Free-to-play-Spiele angehen, die es Anbietern u.a. erlaubt, Ingame-Shops mit realen Produkten zu integrieren. Auch die Kooperation mit Markenpartnern, wie von Stryking mit "Auto Club Revolution" vorexerziert, soll das neue Framework erleichtern und so die Vermarktung vereinfachen.

"Die innovative Technologie und die konsequent marktorientierte Ausrichtung von Stryking werden das Free-to-play-Geschäftsmodell für Games auf ein neues Level heben", ist Dusan Stojanovic, Gründer von True Global Ventures, überzeugt.

"Dusan Stojanovic hat mit True Global Ventures nicht nur einen sehr aktiven Frühphaseninvestor aufgebaut, er hat mehr als 30 erfolgreiche Unternehmer weltweit von seiner Idee überzeugt und damit ein Netzwerk geschaffen, dass uns bei Aufbau und Internationalisierung unseres Geschäfts wertvolle Unterstützung geben wird", kommentiert Dirk Weyel, Gründer & CEO von Stryking Entertainment.