Unternehmen

Ehemalige Games-Academy-Mitarbeiter gründen S4G

Zwei ehemalige Mitarbeiter der Games Academy haben mit der S4G School for Games eine neue, private Aus- und Weiterbildungseinrichtung für Entwickler gestartet. Erste Workshops beginnen bereits im Juli.

01.01.1970 01:00 • von Stefan Steininger

Berlin ist um eine private Einrichtung für die Aus- und Weiterbildung von Spieleentwicklern reicher. Enrico Rappsilber und Felix Wittkopf haben gemeinsam die S4G School for Games gegründet. Das Unternehmen will eine Vielzahl von praxisnahen Aus- und Weiterbildungen anbieten. Geplant sind thematische Workshops und Seminare ebenso wie komplette Ausbildungslehrgänge. Die ersten Workshops sollen bereits im Juli nach einem Tag der offenen Tür am 1. Juli stattfinden. Weitere Angebote beginnen dann im Spätsommer.

Rappsilber und Wittkopf sind im Bereich der Entwickler-Ausbildung keine Unbekannten. Beide arbeiteten bereits für die Games Academy, der ersten privaten Ausbildungseinrichtung für Spieleentwickler in Deutschland. Im Gegensatz zur Games Academy, die einen allgemeineren Ansatz verfolgt, will die S4G Workshops und Business-Trainings speziell für die Online-, Social- und Mobile-Games-Industrie anbieten. Bei der Aus- und Weiterbildung selbst arbeitet S4G ebenfalls mit erfahrenen Branchenvertretern und Studios wie Chimera Entertainment, Quadriga Games, Flow Studios oder Artificial Technology zusammen.